3_ertl.jpg

Fresh Up: Das Reklamationsverfahren nach ERA-Tarifvertrag

Teilnahmevoraussetzung

»Arbeitsbewertung nach ERA-Tarifvertrag«, Für erfahrene Mitglieder der Paritätischen Kommission.


Referenten

Dietmar Miller,

ehemaliger Betriebsrat, Kaltenbach & Voigt GmbH, Biberach

 

Michael Reisch

Gewerkschaftssekretär, IG Metall Ulm

 

Hinweis

Maximal 16 Teilnehmende

Das Reklamationsverfahren ist ein zentrales Instrument im ERA-Tarifvertrag der Metall- und ­Elektroindustrie Baden-Württemberg, um eine gerechte Eingruppierung zu erreichen. Die Durchsetzung im Sinne der Beschäftigten fällt den beteiligten Betriebsratsmitgliedern häufig schwer. Nicht selten warten Beschäftigte mehrere Jahre auf eine Entscheidung, ohne Garantie auf eine Höherstufung. Das Seminar bietet einen vertiefenden Austausch zum Reklamations­verfahren und beinhaltet Übungen anhand praktischer Beispiele. Unter anderem geht es ­darum, die Verhandlungssituation zur Festlegung der Einstufung von Arbeitsaufgaben zu üben.


Seminarinhalt

  • Prüfung der Voraussetzung für die Einleitung von Reklamationsverfahren unter Berücksichtigung der tariflichen Niveaubeispiele und vereinbarter betrieblicher Beispiele
  • Arbeitsbewertung im Reklamationsverfahren
  • Beschreibung, Bewertung und Bewertungsbegründung von Arbeitsaufgaben
  • Das Reklamationsverfahren im Hinblick und zur Vorbereitung auf das Verfahren in der erweiterten Paritätischen Kommission und der Schiedsstelle


Nutzen

Sie festigen Ihre Kenntnisse zur Einleitung und Durchführung des Reklamationsverfahrens.

Sie erlangen Sicherheit im inhaltlichen Umgang mit Reklamationen und den Verhandlungen dazu.

Sie kennen das Verfahren in der erweiterten Paritätischen Kommission und der ­Schiedsstelle.

TerminOrtFür die RegionDetails 

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.