2_yay-mueller.jpg

Auf die Haltung kommt es an – Physische Belastungen mit Leitmerkmalmethoden beurteilen

Teilnahmevoraussetzung

Besuch des Seminars »Auf die Haltung kommt es an – Physische Belastungen im Blick«


Referenten

Jonas Rauch,

M.A. Human Resource Management, Personalpolitik, Berater und Referent für Arbeits- und Gesundheitsschutz

 

Michael Presser,

ehemaliger Betriebsrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Coach und Verhaltenstrainer, Schwerpunkt: Arbeitsschutz und Teambildung

 

Godehard Baule,

Diplom Psychologe, Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, Bremen

 

Hinweis

Maximal 16 Teilnehmende

Obwohl in den letzten Jahren an Arbeitsplätzen ergonomische Verbesserungen erreicht werden konnten, gibt es immer noch viele Arbeitsbereiche, in denen die Ergonomie nicht ausreichend berücksichtigt wird. Die Beschäftigten klagen nach wie vor über hohe körperliche Belastungen. Mithilfe der Leitmerkmalmethoden »Heben und Tragen«, »Ziehen und Schieben« und »Manuelle Arbeiten« können Tätigkeiten im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung objektiv erfasst und beurteilt werden. Mit diesen praxisnahen Instrumenten kann unter Beteiligung der Betriebsräte eine wirksame Reduzierung der ergonomischen Belastungen der KollegenInnen erreicht werden. Sie lernen die Leitmerkmalmethoden und deren Anwendung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung kennen. Sie erfahren, welche Mitbestimmungsmöglichkeiten und Rechte der Betriebsrat hat und welche Gestaltungsmaßnahmen es zur Verbesserung der Arbeitsplätze bei hohen körperlichen Belastungen gibt.

 

 


Seminarinhalt

  • Anforderungen an die Verbesserung der Ergonomie im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach ArbSchG
  • Einsatz der Leitmerkmalmethoden im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
  • Rechtsgrundlagen zur ergonomischen Arbeitsgestaltung bei »Heben und Tragen«, »Ziehen und Schieben« und »Manuelle Arbeiten«
  • Mitbestimmungsrechte und Durchsetzungsstrategien des Betriebsrats
  • Betriebliche Aktionen zur Beteiligung der Beschäftigten

 


Nutzen

Sie lernen die Leitmerkmalmethoden und deren Anwendung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung kennen.
Sie wissen, welche Mitbestimmungs­möglichkeiten und Beteiligungsrechte der Betriebsrat hat. 

TerminOrtFür die RegionDetails 
14.10. - 16.10.2020 Landgasthof Rössle Für alle Regionen Flyer

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.