2_yay-mueller.jpg

Seminarreihe für Betriebsratsvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende (Modul 1 – 3)

Teilnahmevoraussetzung

Das Seminar richtet sich an Betriebsratsvorsitzende und ihre Stellvertreter.

Je nach Funktion, betrieblicher Situation und persönlicher Aufgabenstellung ist die Teilnahme nach § 37 Abs. 6 BetrVG möglich. Darüber hinaus kann auch die Teilnahme und verbindliche Anmeldung nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber erfolgen.


Referenten

Marion Houben,

Systemischer Business Coach und Wirtschaftsmediatorin, Schweinfurt

 

Hinweis

Die drei Module mit insgesamt neun Seminartagen können ausschließlich als Einheit gebucht werden.

Die Seminarreihe unterstützt eine individuelle Kompetenzent­wicklung der Betriebsratsvorsitzenden und ihrer Stellvertreter. Sie bietet ein flexibles, prozessorientiertes und auf die unter­schiedlichen Potenziale der Teilnehmenden abgestimmtes Training und Coaching. Ziel ist, Betriebsratsvor­sitzende und ihre Stellvertreter für die kompetente Leitung des Gremiums zu qualifizieren und ihre eigene Persönlichkeitsent­wicklung zu fördern. Deshalb wird auch in einer Gruppe mit maximal neun Personen gearbeitet. Sobald der Teilnehmerkreis feststeht, werden die individuellen Erwartungen und Bedürfnisse geklärt. Zum Abschluss der Seminarreihe wird ein persönliches Feedbackgespräch angeboten, in dem die persönliche Entwicklung reflektiert und der weitere Qualifizierungsbedarf besprochen werden kann.

 


Seminarinhalt

  • Modul 1: Führungskompetenz
    • Führungsstile und Führungsverhalten
    • Gesetzliche Grundlagen von Führung und Leitung im Betriebsrat und seinen Ausschüssen
    • Selbstverständnis als „Führungskraft" im Betriebsrat; Standortbestimmung und eigener Führungsstil
    • Führungsaufgaben im Überblick
    • Allgemeines Anforderungsprofil und persönliche Entwicklungsbereiche
    • Motivierende und demotivierende Faktoren für die Zusammenarbeit
    • Geplante und erfolgreiche Delegation
    • Gezielte Förderung von Betriebsratsmitgliedern
    • Feedbackgespräche

 

  • Modul 2: Teamentwicklung als Führungsaufgabe
    • Teamtypen
    • Phasen der Teamentwicklung
    • Methoden zur Teamentwicklung
    • Erfolgsfaktoren für gute Teamarbeit nach innen und außen
    • Analyse der Team-Strukturen in den jeweiligen Betriebsratsgremien
    • Ableitung von Führungsaufgaben für die jeweilige Gremiensituation
    • Handlungshilfen für die Weiterentwicklung des Teams vor Ort

 

  • Modul 3: Kommunikation und Selbstmanagement
    • Zeit- und Selbstmanagementinstrumente
    • Rollenanalyse und –anforderungen
    • Persönlicher Umgang mit Zeit und anderen Ressourcen
    • Umgang mit eigenen Widersprüchen und inneren Spannungen
    • Konstruktive Gesprächsführung und Fragetechniken
    • Informationsvermittlung und Entscheidungsfindung
    • Lösungsorientiertes Arbeiten
    • Effektive Moderation von Sitzungen und Besprechungen

 


Nutzen

Modul 1 dient der Bearbeitung der Frage: „Was bedeutet ‚Führen und Leiten’ im Betriebsratsgremium?“. Es dient der grundsätzlichen und persönlichen Rollenklärung.
Im Modul 2 wird an der Frage gearbeitet: „Was macht das Gremium zu einem Team und wie können Vorsitzende und ihre Stellvertreter zur Teamentwicklung beitragen?“.
Ziel ist es im Modul 3, den persönlichen Stress zu reduzieren aber auch die Zusammenarbeit im Gremium ergebnisorientiert und motivierend zu gestalten.

Seminarreihe für Betriebsratsvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende (Modul 1 – 3)HotelFür die RegionenFlyer 

 Modul 1: Führungskompetenz

(01.07.20 - 03.07.20)


Modul 2: Teamentwicklung als Führungsaufgabe
(07.10.20 - 09.10.20)


Modul 3: Kommunikation und Selbstmanagement
(03.02.21 - 05.02.21)

Biohotel Mohren Für alle Regionen Flyer

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.