5_mischko.jpg

Durchführung von Kurzarbeit Praktische Hinweise für Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen

Teilnahmevoraussetzung

»Betriebsräte I«


Referenten

Dieter Stang,

Rechtsanwalt, ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht, Stuttgart

 

Durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie befinden sich derzeit weit mehr als 720.000 Unternehmen in Kurzarbeit. Zudem können auch Interessenvertretungen von zeitweiser Quarantäne betroffen sein. Dies stellt Betriebsräte und Arbeitgeber vor große Herausforderungen. Einerseits ist es für den Betriebsrat organisatorisch eine Herausforderung. Andererseits tauchen täglich neue Fragen in den Abteilungen und bei den Beschäftigten auf. Das Seminar bietet einen Überblick, was bei der Organisation der Betriebsratsarbeit zu beachten ist. Außerdem werden mitbestimmungsrelevante Fragen zur Beratung der Beschäftigten behandelt.


Seminarinhalt

  • Handlungsfähigkeit von Betriebsräten während der Kurzarbeit
    • Betriebsratsmitglied und Kurzarbeit – geht das?
    • Zeitweilige Verhinderung von Betriebsratsmitgliedern nach § 25 BetrVG
    • Unterschied zwischen Kurzarbeit und Quarantäne
    • Sitzungen, Beschlüsse, Betriebsversammlungen nach § 129 BetrVG
    • Seminarbesuch in der Kurzarbeit
  • Entgelt in der Kurzarbeit
    • Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Behandlung von Kurzarbeitergeld und tariflichem Zuschuss
    • Berücksichtigung von Kindern
    • Nebeneinkommen und die aktuell gültige Ausnahmeregelung
  • Überblick zu den Handlungsfeldern des Betriebsrats und die Auswirkungen auf das Kurzarbeitergeld für Beschäftigte, insbesondere bei
    • Arbeitsunfähigkeit
    • Urlaub und Feiertage
    • Tarifliche Freistellungszeit (T-ZUG)
    • Elternzeit und Mutterschutz
    • Altersteilzeit
    • Studierende und Auszubildende
    • Vertrauensarbeitszeit



TerminOrtFür die RegionDetails 

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.