3_faigle.jpg

Mit »Guter Arbeit« gesund bis zur Rente

Teilnahmevoraussetzung

Betriebsräte I oder Teilhabepraxis I, Arbeits- und Gesundheitsschutz I


Bücherpaket

Fachliteratur ist im Seminarpreis enthalten.


Referenten

Michael Presser,

ehemaliger Betriebsrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Coach und Verhaltenstrainer, Schwerpunkt: Arbeitsschutz und Teambildung

 

Jonas Rauch,

M.A. Human Resource Management, Personalpolitik, Berater und Referent für Arbeits- und Gesundheitsschutz

 

Hinweis

Maximal 16 Teilnehmende

Gesundheit und Qualifikation sind wesentliche Grundlagen für den Erhalt der Arbeitsfähigkeit bis zur Rente. Mit der Gefährdungsbeurteilung und der Mitbestimmung bei Qualifizierungsmaßnahmen kann der Betriebsrat die Arbeitsbedingungen wesentlich mitgestalten. Die neue Arbeitsstättenverordnung und die überarbeitete Betriebssicherheitsverordnung liefern gute Ansätze, um körperlichen und psychischen Erkrankungen vorzubeugen. Unterschiedliche Beispiele aus der Praxis werden im Seminar vorgestellt und kritisch auf ihre Stärken und Schwächen hin analysiert.


Seminarinhalt

  • Praxisbeispiele alter(n)sgerechter und lernförderlicher Arbeitsgestaltung
  • Gestaltung von alter(n)sgerechten Arbeitsplätzen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
  • Prävention arbeitsbedingter Erkrankungen
  • Arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zur Arbeitsgestaltung
  • Mitbestimmungsmöglichkeiten bei der Arbeitsgestaltung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
  • BAG-Urteile zur Mitbestimmung im Arbeits- und Gesundheitsschutz

 


Nutzen

Sie kennen die praktische Bedeutung und die arbeitswissenschaftlichen Grundlagen zur Umsetzung alter(n)sgerechter und lernförderlicher Arbeit.
Sie wissen, wie man die rechtlichen Vorgaben nutzen und Schritt für Schritt umsetzten kann.

TerminOrtFür die RegionDetails 

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.