Novellierung SGB IX – Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG)

auf die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung

Teilnahmevoraussetzung

Teilhabepraxis I


Bücherpaket

Fachliteratur ist im Seminarpreis enthalten.


Referenten

Ute Fürstenfelder,

Schwerbehindertenvertreterin, Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Konstanz

 

Wolfgang Nöll,

Fachkraft für Arbeitssicherheit, Darmstadt

 

Hinweis

Maximal 16 Teilnehmende

Mit Inkraftreten des Bundesteilhabegesetzes zum 30. Dezember 2016 haben sich die Rechte der SBV verändert. Das bedeutet für die In­te­ressenvertretungen sich neu ­zu orientieren. Im Seminar wird herausgearbeitet, was die Änderungen aus dem Übergang vom Sozialgesetzbuch IX – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (SGB IX) – zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) für die Interessenvertretungsarbeit bedeutet.

 


Seminarinhalt

  • Welche Regelungen aus dem SGB IX finden wir wo im BTHG?
  • Was sind die aktuellen Veränderungen und wie wirken sie sich auf unsere zukünftige Arbeit aus?
  • Anforderungen an die Zusammenarbeit der betrieblichen und außerbetrieblichen Akteure zur schrittweisen aktiven Umsetzung des BTHG 


Nutzen

Sie erhalten einen Überblick über die aktuellen Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Arbeit der Schwer­behindertenvertretung.
Sie sind in der Lage, die Neuerungen des BTHG schrittweise in der betrieb­lichen Praxis umzusetzen.

TerminOrtFür die RegionDetails 

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.