6_ulbrich.jpg

Burnout erkennen und präventiv begegnen

Teilnahmevoraussetzung

»Einführung in die Betriebsratsarbeit« oder »Teilhabepraxis I«, »Arbeits- und Gesundheitsschutz I«


Referenten

Eva Bockenheimer,

Dr. Phil., Köln

 

Michael Presser,

ehemaliger Betriebsrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Coach

 

Mehr und mehr Menschen leiden an Belastungen, die unter dem Begriff Burnout zusammengefasst werden. Allgemeine Erschöpfung bis hin zu Depressionen greifen in den Unternehmen um sich. Burnout hängt häufig mit Formen der Arbeitsorganisation zusammen, die sich gerade erst durchsetzen. Durch die Beschäftigung mit Burnout kann man viel über die neuen Formen der Arbeitsorganisation lernen und wie sie sich im eigenen Betrieb darstellen. Die Mitbestimmungsrechte und Einflussmöglichkeiten des Betriebsrats werden anhand von Beispielen aus der Praxis ausführlich behandelt.

 

 


Seminarinhalt

  • Burnout und seine Ursachen
    • Was ist Burnout? Definition des Phänomens Burnout 
    • Burnout als wachsende Gefahr im betrieblichen Alltag
    • Die Ursachen von Burnout in der Organisation der Arbeit  
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
    • Mitbestimmungsrechte nach §§ 89 – 91 BetrVG sowie nach der EU-Gesundheitsrichtlinie
    • Prävention und Selbsthilfe im Betrieb 
    • Organisatorische und betriebspolitische Formen der Auseinandersetzung mit der Gefahr des Burnout

 


Nutzen

Sie lernen die Ursachen sowie kennzeichnende Symptome von Burnout kennen.

Sie erhalten einen Überblick über die Auswirkungen verschiedener Formen der Arbeits­organisation auf die Gesundheit.

Sie erfahren, wie Sie Ihre Mitbestimmungsrechte nutzen, um Burnout zu präventiv zu ­begegnen.

TerminOrtFür die RegionDetails 

Unsere Website verwendet Cookies. Sie helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.