4_ulbrich.jpg

Konferenz

Mensch 4.1 trifft Industrie 4.0

Das Schlagwort »Industrie 4.0« ist in aller Munde und kursiert seit einigen Jahren durch die Industrielandschaft. Dahinter verbergen sich technologische Entwicklungen, die erhebliche Veränderungen mit sich bringen. Die Überschrift »Mensch 4.1 trifft Industrie 4.0« soll deutlich machen, dass der Mensch dabei im Vordergrund steht. Industrie 4.0 ist in erster Linie die Gestaltung und Umsetzung neuer Organisationsformen. Hier sind alle Beteiligten aufgefordert, heute mitzuwirken, statt auf das Morgen zu warten. Flexible Produktions­prozesse sind notwendig. Damit muss aber immer auch ein Mehrwert für die Beschäftigten verbunden werden. Dazu gehört auch die Frage nach der Gestaltung der Arbeitszeiten und des gesamten Arbeitsumfelds. Auf den Punkt gebracht, geht es um »Gute Arbeit« in der Zukunft.

09.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
Michael Föst,
2. Bevollmächtigter der IG Metall Albstadt

09.15 Uhr Industrie 4.0 und smart factory
Raphael Menez,
IG Metall Bezirksleitung Baden-Württemberg
10.45 Uhr Pause
11.00 Uhr Arbeitsgruppenphase I
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr

Gestaltungsansätze guter digitaler Arbeit
Frank Nick und Willi Ruppert
IMU Institut GmbH

14.45 Uhr Pause
15.00 Uhr Arbeitsgruppenphase II
16.00 Uhr Mitwirkungsrechte und Handlungsmöglichkeiten
der betrieblichen Interessenvertretung
Michael Föst,
2. Bevollmächtigter der IG Metall Albstadt
16.30 Uhr Abschluss der Konferenz
Michael Föst,
2. Bevollmächtigter der IG Metall Albstadt


Nutzen

 

 

TerminOrtFür die RegionDetails 
11.10.2017 Kulturhaus Schloss Großlaupheim Für alle Regionen Flyer